Allgemeine Geschäftsbedingungen

Aktualisiert: 25. Okt. 2021 00:18 GMT -

1. Gültigkeit der Allgemeinen Geschäftsbedingungen
2. Abschluss des Reisevertrages
3. Bezahlung
4. Reiseleistungen
5. Leistungs- und Preisänderungen
6. Rücktritt durch den Reisenden
7. Rücktritt und Kündigung durch den Reiseveranstalter
8. Stornokosten der Anreise bei Absage einer Reise durch VolcanoDiscovery
9. Höhere Gewalt
10. Reiseversicherung
11. Haftung des Reiseveranstalters
12. Abhilfe und Gewährleistung
13. Beschränkung der Haftung
14. Kommunikation mit dem Reisenden
15. Ausschluss von Ansprüchen und Verjährung
16. Mitwirkungspflicht
17. Pass-, Visa- und Gesundheitsvorschriften
18. Gerichtsstand
19. Gerichtstand
20. Schlussbemerkung
21. Reiseveranstalter


1. Gültigkeit der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Die folgenden Reisebedingungen gelten ausschließlich für die von der VolcanoDiscovery GmbH (kurz: VolcanoDiscovery) selbst veranstalteten Reisen.

1.1. Anwendbares Recht
Es kann ausschließlich deutsches Recht angewendet werden.

1.2. Vermittlung von Fremdleistungen
Bei Leistungen, die als Fremdleistungen nur vermittelt werden (z.B. Flugtickets zum Reiseziel, Reisen fremder Veranstalter) tritt VolcanoDiscovery nur als Vermittler auf und vermerkt dies mit einem geeigneten Zusatz in der Ausschreibung. Bei diesen Leistungen gelten ausdrücklich die Geschäftsbedingungen des jeweiligen fremden Vertragspartners. Diese werden dem Reisenden vor oder bei Vertragsabschluss übermittelt.

1.3. Flug-, Bahn-, Schiffsfahrkarten etc
Flugtickets und andere Fahrscheine des öffentlichen Verkehrs zum Reiseort (Bahn, Fähren, Busse etc) - kurz: Tickets genannt - werden nur als Sonderfall und auf audrücklichen Wunsch des Reisenden und ausschließlich von renommierten Linienfluggesellschaften und großen Bahnunternehmen vermittelt, deren detaillierte Beförderungsbedingungen als ausreichend leicht und allgemein zugänglich gelten können. VolcanoDiscovery tritt hier ausdrücklich nur als Vermittler auf. VolcanoDiscovery kann keine Bestpreisgarantie geben und ist berechtigt, ein Serviceentgeld auf den eigentlichen Preis des Tickets aufzuschlagen.
Da sich Preise für Tickets häufig schnell ändern, kann VolcanoDiscovery dem Reisenden keine verbindlichen Angebote für zu vermittelnde Tickets machen. Entsprechende Angebote, die VolcanoDiscovery dem Reisenden macht, gelten grundsätzlich unter dem Vorbehalt, dass der eigentliche Ticketpreis des Beförderungsunternehmens oder eines Reisebüros innerhalb von 7 Werktagen nach Zahlungseingang nicht merklich angestiegen ist. VolcanoDiscovery haftet nicht für Preisanstiege bei Tickets durch die Verzögerung zwischen Recherche, Angebotserstellung, Zusage des Reisenden, Zahlungseingang und Bearbeitung durch VolcanoDiscovery.

1.4. Beförderungsbedinungen der Airlines, Bahn etc
Bei Flug-und Bahntickets, die VolcanoDiscovery einem Reisenden auf Anfrage vermittelt, werden dem Reisenden lediglich diejenigen Dokumente übermittelt, die VolcanoDiscovery bei Buchung von der Fluglinie oder einem Reisebüro selbst erhält. Die detaillierten Beförderungsbedingungen des Transportunternehmens kann VolcanoDiscovery dem Reisenden nicht erläutern. VolcanoDiscovery übernimmt keine Verpflichtung oder Gewähr dafür, diese dem Reisenden vollständig zu übermitteln.

1.5. Probleme bei An- oder Abreise durch Fluglinien etc
Wenn VolcanoDiscovery einem Reisenden ein Flug-oder Bahnticket vermittelt oder in dessen Namen einkauft, gilt grundsätzlich die Annahme, dass solche Tickets von Umtausch, Änderung und Erstattung ausgeschlossen sind. Kosten bei Stornierungen oder Änderungen, die der Reisende veranlässt, trägt allein der Reisende.
Für die Übermittlung und Richtigkeit der meist erforderlichen Personendaten (z.B. Name wie im Pass geschrieben) ist der Reisende allein verantwortlich.
Bei allen möglicherweise auftretenden Problemen im Zusammenhang mit der An- und Abreise (Änderungen, Streiks, Stornierungen, Verspätungen, verlorenes Gepäck etc) kann VolcanoDiscovery weder Haftung noch Unterstützung geben - in solchen Fällen muss sich der Reisende selbst direkt mit dem Beförderungsunternehmen (Fluglinien etc) auseinandersetzen, auch wenn VolcanoDiscovery das Ticket für den Reisenden als Vermittler besorgt hat.

2. Abschluss des Reisevertrages

2.1. Reiseanmeldung
Mit der Reiseanmeldung (Buchung), die ohne bestimmte Form mündlich, schriftlich, per Fax, Internet oder E-Mail erfolgen kann, bietet der Reisende VolcanoDiscovery den Abschluss eines Reisevertrages verbindlich an. Falls noch weitere Teilnehmer durch den Buchenden mit angemeldet werden, gilt die Anmeldung ebenso für alle mit aufgeführten Teilnehmer und der Buchende steht für deren Vertragsverpflichtungen wie für seine eigenen Verpflichtungen ein, es sei denn, dass ausdrücklich eine entsprechende gesonderte Regelung mit VolcanoDiscovery vereinbart wird. Der Reisende ist an seine Anmeldung bis zur Annahme durch VolcanoDiscovery, jedoch längstens 14 Tage ab dem Datum der Anmeldung gebunden.

2.2. Bestätigung der Anmeldung
Der Reisevertrag kommt mit der Annahme durch VolcanoDiscovery zustande, die keiner bestimmten Form bedarf und mündlich, schriftlich, per Fax, Internet oder E-Mail erfolgen kann. Im Regelfall ist diese Bestätigung gleichzeitig die Rechnung für die Anzahlung (oder vollständige Bezahlung bei nahem Reisebeginn).

3. Bezahlung

3.1. Anzahlung
Bei Vertragsabschluss wird i.d.R. pro Person eine Anzahlung fällig, deren Höhe entweder individuell abgesprochen werden kann oder ansonsten bis zu 20% des Reisepreises beträgt. Die Anzahlung ist - falls nichts anderes vereinbart - spätestens 7 Tage nach Erhalt der Buchungsbestätigung fällig.
Eine Anzahlung von mehr als 20% kann bei Reisen verlangt werden, bei denen erheblicher logistischer Aufwand im Vorfeld oder erhöhte Vorleistungen durch den Veranstalter erforderlich sind. Liegt der Zeitraum der Anmeldung weniger als 4 bzw (bei Kleingruppenreisen) 6 Wochen vor Reisebeginn, ist statt der Anzahlung die vollständige Zahlung sofort fällig (s. 3.3.).

3.2. Nichterfolgen der Anzahlung
Bei Nichterfolgen der Anzahlung innerhalb der erklärten Frist kann VolcanoDiscovery den Reisevertrag als nichtig betrachten, ohne dem Kunden vorher Mahnungen zu schicken.

3.3. Restzahlung
Der restliche Reisepreis wird bei Kleingruppenreisen (bis zu 12 Teilnehmern) spätestens 6 Wochen vor Reiseantritt fällig, falls es nichts anderes gesondert vereinbart wird. Bei anderen Reisen beträgt die Zahlungsfrist 4 Wochen vor Reiseantritt. Die Frist von 6 Wochen bei Reisen in kleinen Gruppen ist damit begründet, dass VolcanoDiscovery im Falle eines Zahlungsausfalls bei noch kürzerer Frist keine realistische Chance mehr hat, den Platz anderweitig zu vergeben.

3.4. Nichteinhalten der Zahlungsfristen
Sind die Voraussetzungen der Fälligkeit der Anzahlung, Restzahlung oder Gesamtzahlung aus 3.1 und 3.3. oder eventuellen gesonderten Vereinbarungen erfüllt, so besteht für den Reisenden ohne vollständige Zahlung des Reisepreises kein Anspruch auf Erbringung der Reiseleistung. Maßgeblich ist das Buchungsdatum auf dem Konto von VolcanoDiscovery.

3.5. Schadensersatz bei mangelnder Zahlung
VolcanoDiscovery ist bei nicht vollständiger Zahlung innerhalb der genannten Fristen berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten und Schadensersatz vom Reisenden zu verlangen.

4. Reiseleistungen

4.1. Leistungsumfang
Der Umfang der vertraglich vereinbarten Leistungen ergibt sich in steigender Priorität:
1) aus den Leistungsbeschreibungen auf der Webseite VolcanoDiscovery zum Zeitpunkt der Buchung,
2) in der von VolcanoDiscovery als Urheber verfassten Detailbeschreibung einer Reise, die dem Kunden einzeln oder innerhalb eines Prospekts von VolcanoDiscovery oder Drittleuten zugesandt worden ist,
3) individuellen, evt. zusätzlich dazu gestalteten Absprachen, zu denen auch mit dem Reisenden vereinbarte Sonderwünsche und Zusatzleistungen gehören.
Falls die Informationen in 1), 2) oder 3) zu inhaltlichen Widersprüchen führen, gilt die angeführte Reihenfolge in steigender Priorität.

5. Leistungs- und Preisänderungen

5.1. Erlaubbarkeit von Änderungen
Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Änderungen oder Abweichungen einzelner Reiseleistungen von den Vereinbarungen des Reisevertrages aufgrund des spezifischen Charakters von Vulkantouren, Wander-, Trekking- und Expeditionsreisen notwendig werden können. Diese sind aber nur statthaft, wenn sie von VolcanoDiscovery nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden und wenn die Änderungen oder Abweichungen nicht erheblich sind und den Gesamtcharakter der gebuchten Reise nicht beeinträchtigen. In einem solchen Fall werden adäquate Ersatzleistungen angeboten. Übersteigen die Abweichungen einen erheblichen Rahmen oder würde sich der Reisecharakter erheblich verändern, wird VolcanoDiscovery dem Reisenden eine kostenlose Umbuchung oder einen kostenlosen Rücktritt anbieten.

5.2. Gewährleistungsansprüche des Reisenden
Eventuelle Gewährleistungsansprüche auf der Seite des Reisenden bleiben unberührt, soweit die geänderten Leistungen mit Mängeln behaftet sind.

5.3. Informierung des Reisenden
VolcanoDiscovery ist verpflichtet, den Reisenden über Leistungsänderungen oder -abweichungen unverzüglich in Kenntnis zu setzen.

5.4. Preiserhöhungen
VolcanoDiscovery behält sich vor, bei Buchung vereinbarte Preise nachträglich zu erhöhen, wenn sich dies aus unvorhergesehenen Umständen ergibt, die direkten Einfluss auf die Ausgaben für eine Reise haben (z.B. erhebliche kurzfristige Änderungen bei Beförderungs- oder Übernachtungskosten, Wechselkursschwankungen). Der Mitteilung der Preiserhöhung liegt eine vereinfachte Berechnung zur Erläuterung bei.

5.5. Zeitpunkt von Preiserhöhungen
Eine Preiserhöhung kann spätestens bis zum Ende des 14. Tags vor Reisebeginn erfolgen.

5.6. Ansprüche des Reisenden bei Preiserhöhung
Bei statthaften Preiserhöhungen um bis zu 5% entstehen dem Reisenden keine besonderen Ansprüche. Bei Preiserhöhungen um mehr als 5% ist der Reisende berechtigt, ohne Gebühren vom Reisevertrag zurückzutreten. Der Reisende hat diese Rechte innerhalb von 7 Tagen nach der Erklärung der Preiserhöhung geltend zu machen.
Copyrights: VolcanoDiscovery / VolcanoAdventures oder Quellen wie angegeben.
Nutzung von Bild- und Textmaterial: Text- und Bildmaterial auf dieser Webseite unterliegen dem Urheberrecht. Eine Verbreitung außerhalb dieser Webseite ist ohne unsere vorherige schriftliche Genehmigung nicht gestattet. Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie Material verwenden wollen.

Mehr über Vulkane und die Faszination darüber erfahren? Besuchen Sie VolcanoDiscovery
Get our newsletter!

Kundengeldabsicherung mit Travelsafe